Logo

Benutzerportal


* Cookies müssen akzeptiert werden können

Philosophen werden vielleicht deshalb manchmal so schlecht verstanden, weil sie seltener von sich selbst sprechen. Auf manche Menschen wirkt dann der fehlende Selbstbezug sehr verwirrend oder unglaubwürdig, und die darin liegende Abstraktheit und Allgemeinheit sieht für sie aus wie ein Turm aus Elfenbein. (Norbert Schultheis)



Kalender
© schulferien.org

Validate XHTML 1.0 Transitional Validate CSS

Best viewed with Firefox Get Firefox

powered by PHP powered by MySQL
Spieler: Gast () | Punkte insgesamt: 726 + 53 | Rätsel: 181 | Rätselfreunde: 125

Das statistisch zweite Kind

Kategorie: Stochastik-Rätsel

Punkte: greygreygrey

Beantwortet: 5 Spieler

Ideal gelöst: 60 Prozent

Die Geburtenstatistiken aller Länder zeigen immer wieder, dass Jungs und Mädchen in etwa gleich häufig geboren werden. Nun hat ein Statistiker zwei Kinder. Eins davon schaut gerade aus dem Fenster seines Kinderzimmers. Es ist ein Junge. Das andere Kind ist auch im Zimmer, man kann es aber nicht sehen.

Vielen Dank an den Rätselfreund Armin Gips für die Zusendung dieses Rätsels.
Mit welcher Wahrscheinlichkeit ist das andere Kind ein Mädchen?

Deine Antwort wird nur abgespeichert, wenn du angemeldet bist!

Deine Antwort:

Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt bei:
ein Viertel
ein Drittel
ein Halb
zwei Drittel
drei Viertel